Systemisches Elterncoaching

Kinder verantwortungsvoll zu erziehen, ist in den letzten Jahren nicht einfacher geworden. Viele Eltern erleben die besonderen Entwicklungsbedürfnisse ihrer Kinder als große Herausforderung und fühlen sich verunsichert angesichts von Fragen wie: „Was ist die richtige Erziehung für mein Kind?“ oder „Wie vermittle ich Sicherheit und Geborgenheit und setze trotzdem klare Leitlinien und Grenzen?“


Ein besonderes Angebot an unserer Schule/ unserem Schulkinderhaus ist das „Systemische Elterncoaching“, das für Eltern, Mütter, Väter und all die Menschen gedacht ist, die sich in Verantwortung und gleichzeitiger Rat- und Hilflosigkeit mit Kindern erleben.

Hier einige Beispiele, bei denen „systemisches Elterncoaching“ hilfreich sein kann:

 

•    Unsicherheit von Eltern, wie sie dem Kind angemessen begegnen können

•    Überforderungsgefühle von Eltern

•    Machtkämpfe zwischen Eltern und Kind/ern

•    Rückzug und Unerreichbarkeit des Kindes

•    Schulprobleme

•    Symptome wie z. B. Ritzen oder Depression


Wir, Ute Sauerzapf und Marion Feibig, arbeiten als Berater-Team mit Eltern (-teilen). Das Besondere an unserem Angebot ist das Auftreten als Team.

Als Coaching-Paar nutzen wir:

 

•    dass vier Augen (mehr) sehen,

•    dass zwei Eindrücke entstehen,

•    dass für das Finden einer Lösung zwei Erfahrungen da sind.


Der systemische Ansatz führt zum Betrachten nicht nur Einzelner, sondern des ganzen Systems, der ganzen Familie – wissend, dass eine Wechselwirkung untereinander besteht. Wichtig ist dabei, die „gute Absicht“ eines Problems oder eines Symptoms, das in der Familie wirkt, zu entziffern. Denn damit entsteht die Gelegenheit dem, worum es eigentlich geht, auf die Spur zu kommen.

Sie können so lernen, neu auf ihre Kinder zu sehen, sie mit anderen Augen zu sehen, sie können lernen, wie sie ihren „Job“ gut machen können, indem Sie sich Möglichkeiten des „familiären Prozessmanagements“ aneignen. Es geht darum, Struktur vorzugeben, eine positive Atmosphäre zu schaffen, in diesem Rahmen dann sowohl Raum zu geben für die Initiativen des Kindes als auch selbst Initiative zu übernehmen und zu leiten.

Wir begleiten Sie, wenn

 

•    Sie wieder besser erkennen wollen, was für Sie und Ihr Kind gut ist

 

•    Sie neue Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Ihrem Kind erkennen                    möchten

 

•    Sie ihre elterliche Präsenz wieder mehr erfahren möchten

 

•    Sie lernen wollen, Konflikte konstruktiv zu lösen

 

•    Sie Ihrem Kind in Klarheit und Sicherheit begegnen möchten

 

•    Sie die positive Beziehung und Verbindung mit Ihrem Kind wieder herstellen             möchten

•    Sie verstehen wollen, worum es vielleicht noch gehen könnte, was jedoch               bislang schwer zu erkennen war