Theater

Die Freie Ganztagsschule Neinstedt bietet jedem die Möglichkeit einen vertieften Zugang zur Welt des Theaters zu bekommen. Durch unsere Kooperation mit dem „Nordharzer Städtebundtheater“ und dem „Weimarer Kulturexpress“ können unsere Schülerinnen und Schüler regelmäßige Theatervorstellungen besuchen. Es gibt eine Theaterferienwoche in den Sommerferien und mehrere schulinterne Theatergruppen. Die Intensive Vorbereitungszeit unserer Theatergruppen wird für Textarbeit, Sprech- und Bewegungsschulung genutzt und gewährleistet ein herausragendes Aufführungsniveau mit hoher Zuschauerakzeptanz über die Schulgemeinde hinaus.


Die Theatergruppe der Freien Ganztagsschule Neinstedt

Seit 2010 gibt es an der Freien Ganztagsschule Neinstedt eine Theatergruppe die  in regelmäßigen Abständen neue Theaterstücke und Performances produziert. Neben den jungen Schauspielern aus insgesamt 7 Jahrgangsstufen zählen auch engagierte Bühnen-, Kostüm- und Maskenbildner, sowie Ton- und Lichttechniker zum Team. Die Theaterproben finden unabhängig und selbstständig an außerschulischen Terminen statt.


The 4 Seasons: Englisch-Theater-Stück der Wildpferde

 


Die Regentrude

Traditionell wird in den Sommerferien mit einigen Schülern aus der Grundschule ein Theaterstück für die Einschulungsfeier erarbeitet. Diesmal fand die Theaterarbeitswoche auf der Insel Hiddensee statt. Dort gab es auch schon eine Premiere auf der See-Bühne und eine zweite Aufführung im Pfarrgarten in Kloster.


Momo

Die Theatergruppe der Freien Ganztagsschule Neinstedt hat ihr Stück „Momo“ im Frühjahr 2012 im Strohballenhaus und in der alten Kirche Bad Suderode aufgeführt. Das kleine Mädchen Momo soll die Welt vor den Grauen Herren retten. Dabei hat sie Hilfe von ihren Freunden, dem Geschichtenerzähler Gigi und dem Straßenkehrer Beppo. Während die Grauen Herren versuchen die Zeit aller Menschen an sich zu reißen, findet Momo mit Hilfe der geheimnisvollen Schildkröte Kassiopeia den Weg in die Niemandgasse zu Meister Hora, dem Hüter der Zeit. Gemeinsam beginnt ein Wettlauf um die Stundenblumen. Umrahmt wurde die Aufführung von einem „miterzählenden“ Bühnenbild und Musik, die mal als Umbauuntermalung, mal als erzählerisches Mittel fungierte. Von dem besonderen Bühnenbild waren die Zuschauer sehr angetan, aber am meisten beeindruckte die kleine Jule, die als Momo absolut überzeugend war. Das junge Theaterensemble wurde mit tosendem Applaus vom Publikum  belohnt.


Wandertheater: Max und Moritz

Die Theatergruppe der Freien Ganztagsschule ist mit ihrem Wander-Theaterstück „Max und Moritz“ und mit Hilfe von zwei Pferdekutschen durch Timmenrode, Westerhausen, Weddersleben, Quedlinburg und Thale getourt. Eine Woche lang gab es viele Aufführungen auf den Marktplätzen der Städte und Gastspiele für Schulen und Kindergärten. Geschlafen wurde unter freien Sternenhimmel, am Lagerfeuer wurden Würstchen gebraten und die weiten Felder auf der Reise luden zum Picknick ein. Mit den Pferdekutschen ging es über Stock und Stein bis die Theatergruppe pünktlich zum Stadtfest die Stadt Thale erreichte.