Medien

Die Medienproduktion gehört seit einigen Jahren zum festen Bestandteil im Schulleben der Freien Ganztagsschule Neinstedt. An den Medien Film, TV, Radio und Internet interessierte Schüler werden von kompetenter Leitung in die theoretisch und praktische Technik der Medienproduktion eingewiesen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den künstlerisch anspruchsvollen Gestaltungsmöglichkeiten von Medien.

Schreiben Sie uns: fgs-medien[at]gmx.de

Trickfilmprojekt der Kiwis

Vielen Dank an Harry aus der Holzwerkstatt, der uns beim Bau der Trickbox unterstützte und so erst die Trickfilmaufnahmen der Kiwis (6. Klasse) ermöglichte.


Photoshop-Workshop zum Thema Selbstwahrnehmung


Trickbox zur Trickfilmproduktion

Seit Mai 2014 hat der Medienbereich der Freien Ganztagsschule Neinstedt eine eigene Trickbox zur Trickfilmproduktion. Die Trickbox wurde in der Schule im Technikunterricht gebaut und wir danken besonders Harry, der mit seinen fleißigen Helfer_innen den Bau der Trickbox erst ermöglicht hat.


Unsere erste Trickfilmproduktion ist ein Legetechnik-Erklärvideo zum Thema ZIVILCOURAGE, das Sie sich hier anschauen können. Weitere Trickfilmproduktion finden Sie auf unserem YouTube Channel.

 

 


Dokumentation: Quedlinburg – wohin gehst du?

7 Fragen, 45 Interviewpartner, 130 Fotos, 10 Musikstücke und mehr als 100 Videoaufnahmen: Unser Film QUEDLINBURG – WOHIN GEHST DU? – EINE DOKUMENTATION ZUR SITUATION DER JUGEND IN QUEDLINBURG hatte im Sommer 2013 seine PREMIERE auf dem 10. Kunstfest im Brühlpark in Quedlinburg. Rund 200 Zuschauer zeigten ihre Begeisterung am Ende des Films mit tosendem Applaus. Der Film ist ein Medienprojekt von SchülerInnen der 7. und 9. Klasse in Kooperation mit dem Kunstfest „Vom Zauber der Bäume".

Die frische und interessante Dokumentation zeigt vorhandene Orte, Wünsche und Vorstellungen von Jugendlichen zur Zukunft ihrer Stadt Quedlinburg. Der Film regt zur Diskussion über mögliche Alternativen und Rückzugsorte für Jugendliche in Quedlinburg an. Rückwirkend erzählt die Dokumentation auch ein Stück Stadtgeschichte mit all ihren Facetten und darin lebenden Menschen.

Im Oktober 2013 kam unser Film ins Kino Eisenstein in Quedlinburg und wurde im Dezember 2013 auf der Veranstaltung zur politischen Bildung "Junge Generation im Gesellschaftswandel" im Dachverein Reichenstraße e.V. in Quedlinburg gezeigt. Nach dem Filmscreening wurde angeregt zur Situation der Jugend im Abwanderungsgebiet diskutiert. Weitere Vorstellungen sind in Planung.

QUEDLINBURG - WOHIN GEHST DU? - Trailer (offiziell)

 

 

Internet-Blog Kinder-Eltern-Zentrum

Unser Internet-Blog informierte multimedial ein Jahr lang von der Baustelle unseres neuen „KINDER-ELTERN-ZENTRUMS“ . Für die Dokumentation vom ersten Bagger bis zum Einweihungsfest klicken Sie auf das Bild!

SCHULRADIO VOL.1

Unser SCHULRADIO VOL.1 ging im Mai 2013 auf SENDUNG: Es gab 30min Musik und einiges zum Thema Zeugnisse, Essen, Neubau und mehr im Schulhaus zu hören.

Caesars Ende

Ein experimenteller Kurzfilm zum Romprojekt der Wölfe (6. Klasse 2012) an der Freien Ganztagsschule Neinstedt. Drehorte: Lauenburg und Bad Suderode.

FGS Fotostudio

Die Freie Ganztagsschule Neinstedt hat nun ein Fotostudio mit digitaler Dunkelkammer und kann damit Semiprofessionell Portraitaufnahmen anfertigen.

Zum Fotostudiobau:

„...Wir haben uns überlegt wie wir ein Fotostudio bauen können und es sinnvoll aufbauen und benutzen können. In dem Fotostudio sollten Bilder von den Wildpferden entstehen, Portraits wie auch Ganzkörperaufnahmen...Wir haben uns vorher ein Video zum Bau eines Fotostudios angesehen...Wir haben dann alle benötigten Materialen in einem Baumarkt in Quedlinburg gekauft...Als wir wieder in Neinstedt waren sind wir sofort an die Arbeit gegangen und haben damit angefangen die einzelnen Teile so anzubauen wie es im Video beschrieben wurde...Wir haben dann angefangen die Lichter zu stellen und die ersten Kameraeinstellungen zu machen. Da auch schon die ersten Kinder der 5. Klasse bald herunterkamen und die ersten Fotos gemacht werden sollten…Das hat sehr gut geklappt. Die Kinder waren sehr nett und sehr offen. Jedes Kind hat auch noch sein eigenes Lieblingsspielzeug oder Sachen die sie gerne auf ihren Fotos haben wollten mitgebracht...“ (Auszug aus Schülertexten, Geckos)


Das Jugendmedientreffen

Fjp-media veranstaltete am Wochenende ein weiteres Mal ein Jugendmedientreffen. Aufgrund des diesjährigen Themas, das da „Schülerzeitungen“ lautete, bewarb sich auch unsere Schule mit der letzten Ausgabe der „Vier Jahreszeiten“ für die Workshops und die Verleihung der „Goldenen Feder“. Wir erhielten eine Einladung und machten uns auf nach Magdeburg, wo  der Kongress in einer Jugendherberge  nahe des Hauptbahnhofs stattfand. Teils schliefen die jungen Schülerzeitungsredakteure über das Seminarwochenende dort, teils besuchten sie nur die verschiedenen Veranstaltungen. Der erste Termin wurde schon am späten Freitagnachmittag wahr genommen. Es handelte sich um die Eröffnungsreden und eine Podiumsdiskussion zum Thema „Schülerzeitungen“ unter anderem mit einem Redakteur der „Volksstimme“, einer Vertreterin von fjp-media und einem Herrn vom Kultusministerium. Danach fanden über das Wochenende verteilt immer wieder sogenannte „Workshoprunden“ statt, deren Schwerpunktthema man sich zuvor ausgesucht hatte. Es gab zum Beispiel die Wahlmöglichkeiten: „Layout“, „journalistisches Schreiben“ und „Schülerzeitung online“. Wir besuchten den Layout-Kurs, welcher in einem, einige S-Bahnstationen weiter entfernt gelegenen Medientreffpunkt mit dem Namen „Zone“ angeboten wurde. Wir sprachen über Seitenränder, die Wirkung von Farben und auffälligen Schriften, über Werbung und wie wichtig Bilder sind, über Leitfäden für die Augen, über Weiß als Gestaltungsfläche und wir überarbeiteten alle einige Seiten unserer Zeitungen!

Samstag war der große Abend! In einem Festsaal der AOK trafen sich alle Teilnehmer, um am Jugendpresseball und der Verleihung der „Goldenen Feder“ teilzunehmen. Leider erhielten wir keine Auszeichnung. Aber die gekürte Schülerzeitung, das „Pupil magazin“, bekam zu Recht die „Goldene Feder“ für die beste Schülerzeitung! Den restlichen Abend tanzten wir zu Livemusik und schlugen uns den Bauch am Büfett voll. (Lea, Drachen)


Stummfilm Hiddensee